Brutto Netto Rechner

Einkommen:
Euro
Berechnung:
Beitragsgruppe:
AVAB:

Alle Angaben sind ohne Gewähr auf ihre Richtigkeit!

Gehalt und Lohn berechnen

  • Jährliches oder monatliches Einkommen eingeben.
  • Berechnung nach Brutto oder Netto auswählen.
  • Angestellter oder Arbeiter auswählen.
  • Anzahl der Kinder für Alleinverdienerabsetzbetrag (AVAB) auswählen.

Mit dem Brutto-Netto-Rechner für Österreich berechnen Sie Ihr monatliches Brutto- und Netto-Gehalt bzw. Ihren Lohn. Ebenfalls berechnet werden die Lohnsteuer, die Sozialversicherungsbeiträge und Urlaubsgeld bzw. Weihnachtsgeld.

Berechnen Sie Ihr Brutto- und Netto-Gehalt!

Der Überblick über ein mögliches Bruttogehalt gestaltet sich in auch in der Bundesrepublik Österreich teilweise durchaus nicht einfach. Der Bruttobetrag ist meist schnell zusammengerechnet, doch bei dem Errechnen der Nettowerte, die ausschlaggebend für das ist, was letztendlich im eigenen Portemonnaie zur Verfügung steht, müssen ein paar weitere Aspekte beachtet werden. Hier ist es relevant zu beachten, welche steuerlichen Beträge und Aufwendungen für Sozialabgaben abzuziehen sind und das Bruttoeinkommen monatlich schmälern. Um einen Überblick über die bestehenden Einkommensverhältnisse zu erzielen, ist die Anwendung des Brutto-, Nettolohnrechners zu empfehlen.

Hier erhält man als Arbeitnehmer schnell einen Überblick über die zu erwartende Auszahlungssumme. Das kann einen entscheidenden Wert haben, wenn man sich beispielsweise, um eine neue Anstellung bewirbt und das Gehalt aushandelt. Doch auch für den Arbeitgeber kann dieses Tool interessant sein, denn es ermöglicht auch dem Arbeitgeber adäquate Einblicke über die tatsächlichen Lohnkosten, denn es fallen hier parallel noch Aufwendungen für die Lohnnebenkosten an. Mit dem Brutto-Netto Rechner erfahren Sie - egal ob Angestellter oder Arbeiter - wie hoch Ihr Verdienst (Gehalt, Lohn) nach Abzug der Sozialversicherung und Lohnsteuer in Österreich ist.

Das Brutto- und das Netto-Gehalt berechnen

Die Gründe, weshalb ein Brutto-, Nettorechner genutzt werden kann, sind vielzählig. Grundsätzlich besteht jedoch die Gemeinsamkeit, dass die Lohnnebenkosten auf diese Art und Weise berechnet werden und somit sowohl für den Arbeitnehmer sowie für den Arbeitgeber interessant sind. Grundsätzlich sind die Berechnungen für die Sozialabgaben, der Lohnsteuer sowie weiteren Zusatzkosten in Österreich recht komplex. Um die Thematik noch komplizierter zu gestalten, gesellen sich noch eine Reihe von Ausnahmefällen und Ausnahmereglungen hinzu, die beachtet werden müssen. Das führt in Summe regelmäßig dazu, dass selbst Experten eine langwierige fundierte Rechnung anstellen müssen, um einen genauen Wert zu erhalten. Der Brutto-, Nettorechner vereinfacht diese Materie enorm. Wenn auch, solch ein Rechner nur Standardwerte ausgeben wird.

Die Berechnung der genauen Lohnsteuer pro Monat oder pro Jahr

Um eine schnelle Eingruppierung vornehmen zu können, ist die Nutzung dieses Rechners infolge dessen eine gute Option. Denn durch nur wenige Klicks können hier gezielt die wichtigen Werte und Abgaben berechnet werden.

Mit diesem speziellen Rechner ist es möglich neben den einfachen Standardabweichungen auch kompliziertere Fälle zu berechnen und das in nur wenigen Sekunden, mittels weniger Klicks und nur einiger Eingaben. Hier werden beispielsweise der Alleinverdienerabsetzbetrag, weitere Freibeträge oder auch Sachbezüge berechnet. Man kann bei der Anwendung dieses Rechners ebenso einen zu erhaltenen Zielbetrag eingeben. So kann der Rechner auch automatisiert auf diese Art und Weise die relevanten Werte berechnen.

Die Funktionsweise des Rechners

Die Bedienung des Rechners ist ausgesprochen einfach. Meist kann man sogar die bereits initiierten Voreinstellungen nutzen. Das ist der einfachste Fall. Bei diesem Vorgehen wird nur der Bruttobetrag eingegeben und auf berechnen geklickt und schon bekommt man den Nettolohn sowie die zu zahlenden Lohnnebenkosten angezeigt. Dieses Vorgehen ist überaus simpel. Die angegebenen Werte werden in diesem Zusammenhang auch einzeln mit einem 13. und 14. Monatsgehalt sowie in der Visualisierung des Jahresumsatzes angezeigt.

Wie viel Nettoverdienst bleibt vom Bruttogehalt übrig?

Um eine genauere Berechnung vornehmen zu können, ist es auch möglich, dass noch weitere Angaben eingetragen werden können. Man kann in diesem Zeitraum den Betrachtungszeitraum, wie das bestimmte Jahr auswählen. Man kann daraufhin das bekannte Bruttogehalt eingeben und das dazugehörige Nettogehalt berechnen lassen. Das funktionier auch umgekehrt.

Was bedeutet in diesem Sachverhalt Brutto?

Bei dem Bruttogehalt, das im Arbeitsvertrag festgelegt ist, handelt es sich nicht um den eigentlichen Nettolohn, der hier anfällt und ausbezahlt wird. Es handelt sich um das Gehalt auf den alle notwendigen Abgaben zu berechnen sind, die vom Bruttolohn abgezogen werden.

Was bedeutet in diesem Sachverhalt Netto?

Das Nettoentgelt ist das Entgelt, dass ein Arbeitnehmer nach dem Abzug aller Steuern und Versicherungen effektiv im Monat erhält und was auf das Bankkonto überwiesen wird.

Abzüge

Um das tatsächliche Nettogehalt zu errechnen, sind Abzüge, wie die der Sozialversicherungsabgaben und die Lohnsteuer sowie eventuell weitere Beitragsgruppen, wie Beiträge zur betrieblichen Vorsorgekassen, lohnsteuerfreie Bezüge, die Anzahl der Kinder, das Bundesland, die Pendlerpauschale sowie die Sachbezüge.

Sozialversicherung

Der Arbeitnehmer trägt gemeinsam mit dem Arbeitgeber hälftig die Sozialabgaben, wie die Arbeitslosenversicherung, die Krankenversicherung sowie einen Wohnbauförderungsbeitrag.

Was bedeutet in diesem Sachverhalt die Bezeichnung PKW oder Firmenauto privat nutzen?

In diesem Sachverhalt geht es um die private Nutzung eines Firmenwagens. Dieser Sachverhalt ist für die Berechnung der Entgeltabrechnung relevant. In diesem Kontext sind einige Punkte zu berücksichtigen.

Arbeitgeberdarlehen sowie Gehaltsvorschuss

Hier setzt man gemeinhin bei einem Sachbezug im Rahmen von unverzinslichen Arbeitgeberdarlehen sowie Gehaltsvorschüssen einen Prozentpunkt an bei der Lohnabrechnung. Dieser Wert ist vom Finanzministerium bestimmt.

Kinderanzahl und Alleinverdiener-/ Alleinerzieherabsetzbetrag

Die Kinderanzahl wird ebenso bei dem monatlichen Entgelt ausgewiesen, auch der Alleinverdienerabsetzbetrag sowie der Alleinerzieherabsetzbetrag sind in diesem Kontext Entgeltwirksam und führen zu Abzügen.